Vorwärts gehen statt Stillstand

Aktualisiert: Okt 20

Die Illusion


Die meisten Menschen glauben, dass sie weitergehen – je mehr sie rotieren, je härter sie arbeiten, desto schneller fühlen sie sich auf ihrem Weg. Aber in Wirklichkeit kommen sie überhaupt nicht voran, laufen im Kreis oder bleiben einfach stehen. Weil sie innerlich auf die Vergangenheit

ausgerichtet sind und weil sie nicht mit sich verbunden sind. Das ist der Standardmodus, in dem die meisten Menschen heute noch unterwegs sind. Insbesondere kommt das daher, dass wir viel zu viel mit dem Kopf agieren. Dort drehen sich die immer gleichen Gedanken im Kreis, greifen wir auf alte Erfahrungen zurück und wundern uns, das nichts Neues geschieht.



Stillstand trotz wechselnder Szenen

Dann wiederholen sich die gleichen Geschichten wieder und wieder. Die Protagonisten wechseln, die Orte ändern sich, die Situationen erscheinen in verschiedenen Gewändern. Aber es ist immer noch das gleiche Programm - meist auf dem gleichen Level.


Wir spüren das, indem wir z.B. die gleichen unangenehmen Gefühle haben, indem wir antriebslos oder gelangweilt werden, frustriert sind und vielleicht sogar wahrnehmen, dass wir auf der Stelle treten oder im Kreis gehen.


Leben will sich entfalten

Leben ist Entwicklung, Entfaltung. Es ist sozusagen die wichtigste Qualität des Lebens, dass es sich entfalten möchte, dass es keinen Stillstand kennt. Das können wir am besten in der Natur beobachten. Es ist ein ständiger Prozess des Wachsens, Gedeihens, Sterbens, der Ausbreitung, Entfaltung. Lege ein Stück Land frei und beobachte, wie schnell die Natur dieses erobert, sich ausbreitet, wenn wir nicht eingreifen.

Ähnlich ist es mit unserem menschlichen Leben.

Bewusst weitergehen

Um unser Leben wirklich entfalten zu können, müssen wir bewusst weiter gehen. Dieses Weitergehen hat eine klare Richtung – nach vorne, sonst würde es ja zurückgehen heißen und das ist es, was wir nicht wollen. Wir wollen vorwärts gehen.


Wenn wir weitergehen, sehen wir nicht unbedingt, was in ferner Zukunft liegt, auch wenn es sein kann, dass wir eine Ahnung davon bekommen oder sogar ein klares Ziel, das muss jedoch nicht sein. Was wir aber sehen ist der nächste Schritt. Wenn wir uns darauf konzentrieren, sind wir viel mehr im Augenblick. Und da die Richtung klar ist, kommen wir voran, einen Schritt nach dem anderen.



Wie geht das - bewusst Weitergehen?


Das allerwichtigste ist Deine Absicht. Bist Du bereit, vorwärts zu gehen, weißt Du, wo Du hin willst, bist Du offen, für Veränderung oder möchtest Du, dass alles so bleibt, wie es ist? Natürlich ist auch das in Ordnung. Es ist nur keine Entwicklung. Wichtig ist, dass Du ehrlich bist, was Du wirklich willst. Manchmal haben wir gerade keine Kraft, schon wieder weiter zu gehen, wieder etwas Neues zu erleben. Manchmal möchten wir Ruhepausen. Auch das ist ok.

Sobald Du jedoch merkst, dass Du nicht einfach nur Kraft schöpfst, sondern feststeckst, wird es Zeit, Dich wieder aufzurichten. Dabei können Dich andere Menschen wunderbar unterstützen. Denn eine Wegbleiterin oder ein Wegbegleiter merken sehr schnell, wenn Du Dir gerade selber Stories erzählst, wenn Du Dich vor dem nächsten Schritt drückst oder einfach nicht weitergehst.


Dann kommt es darauf an, was Du brauchst - manchmal ist es ein energetischer Anschub, manchmal sind es ganz irdische Dinge, um endlich ins Handeln zu kommen, häufig ein Mix aus beidem.


Ich unterstütze Dich gerne dabei, herauszufinden, welche Horizonte Du erobern willst und wie Du dort hinkommst.


Email: doerte.winkler@seelenflieger.net

106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen